Sollten Politiker nicht alles versuchen, die Gesellschaft zusammen zu halten? Anstatt zu spalten? Bundeskanzler Scholz teilt die Bürger seit Beginn der Corona-Krise in gute und schlechte ein. „Das ist Demagogie“, sagt der Philosoph und Historiker Dr. Michael Andrick. Im Tweet des Kanzlers zu Demonstrationen im Herbst sieht Andrick ein „Wappnen des Staates, gegen eigene Bürger vorzugehen“.

Weiterlesen auf reitschuster.de